Termine:

zur Zeit keine Termine

Probentermine:

Unsere Probe findet jeden Mittwoch von 19:30 - 21:30 Uhr im Vereinhaus in Landscheid statt. Ausgenommen sind Probeferien oder Feiertage. Haben Sie Interesse? Dann kommen Sie doch einfach vorbei!

Der MV bei Facebook

Zufallsbild:

Kleine Indianer bestehen Abenteuer in der Eifellandhalle

Bericht: Trierischer Volksfreund, 06.05.2013

(Landscheid) Große Spannung haben Jung und Alt in der Eifellandhalle vor der Aufführung des Musicals Wakatanka verspürt. Akteure waren der Musikverein und die Schüler der Peter-Zirbes-Grundschule Landscheid.

Landscheid. Schon am Eingang der Eifellandhalle in Landscheid waren die Erwartungen auf ein besonderes Ereignis geschürt worden mit handgewebten indianischen Ansteckern als Willkommenspräsent für alle Besucher und mit einem überdimensionalen Indianerhäuptling (aus Gips), der gelassen die Leute begrüßte.

Western-Atmosphäre
Die Hallen- und Bühnendekoration, die von den Grundschulkindern in vielen Stunden neben dem Unterricht erstellt worden war, schaffte eine sehr typische Western-Atmosphäre. Dazu trug auch das “Warm up” des Musikvereins bei, das die Zuschauer in mehreren Schritten von Deutschland nach Amerika führte. “Anker gelichtet”, “Discovery 1492″, New York Overture” und Western Graffiti” brachten die Besucher in die richtige Stimmung für die folgende Musical-Aufführung mit der spannenden Geschichte der Indianerkinder um “Kleiner Bär”, die viele Abenteuer bestehen mussten bis zum versöhnlichen Happy End für ihren Indianerstamm und das Zusammenleben mit den neuen Siedlern.
Die intensive Vorbereitung der vergangenen Monate zahlte sich aus: die Kinder überzeugten mit spürbarer Spielfreude, mit überraschender Tonsicherheit und erstaunlicher Darstellungskraft. Das gilt für den Chor, für die Tanzeinlagen des ersten und des zweiten Schuljahres, aber insbesondere für die jungen Solisten. Bemerkenswert, dass wirklich alle Rollen ausschließlich mit Mädchen und Jungen der einheimischen Grundschule besetzt waren.
So ansteckend wirkten die Songs und Darbietungen, dass es vielfach begeisterten Szenenapplaus gab. Mit der Abstimmung zwischen Musikverein, Chor und Darstellern auf der Bühne hatten Susanne Müller und Dieter Fröhlich keine Probleme: die war immer stimmig und harmonisch. Nicht enden wollender Beifall und laute Zugabe-Rufe waren der verdiente Lohn für alle Akteure.
Schulleiterin Pia Madert bedankte sich bei ihrem Kollegium, bei den Schülern, bei der Elternschaft, und bei Dieter Fröhlich und dem Musikverein für die schöne Erfahrung einer anstrengenden, aber von großem Erfolg gekrönten Zusammenarbeit. red

2013konzert

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.